SDK - Software Development Kopf

Als international tätiges Unternehmen bietet SDK vielseitige Softwareprodukte und IT-Dienstleistungen im Bereich der Energieversorgung, bzw. der Ver- und Entsorgungsindustrie. Unsere große Stärke ist die kundenspezifische Individualisierung sowohl unserer Softwareentwicklung, als auch unserer Beratungsservices.

Dafür stehen wir

  • Verlässlichkeit: durch eine mehr als 20-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Kunden in einem sehr dynamischen Markt. Gemeinsam werden Ziele erreicht und Kundenwünsche erfüllt
  • Vielseitigkeit: unsere breite Produktpalette reicht von datenbankorientierter Standard- bis hin zur Individualsoftware
  • Fortschritt: neueste, zukunftsweisende Technologien werden umgesetzt für hocheffiziente, flexible Software zur Produktivitätssteigerung beim Kunden
  • Spezialisierung: auf Prozesse rund um die Abrechnung von Energie, Infrastruktur und Services am liberalisierten Energiemarkt
  • Kooperation: mit Partnern in der IT-Branche - wir sind Oracle® und Microsoft® Gold Certified Partner
  • Motivation und Kreativität: für innovative Software

Firmenstruktur

SDK ist in Teams organisiert. Unsere demokratische, antihierarchische Firmenstruktur lässt Freiraum für individuelles Denken.

Wir investieren in unsere Mitarbeiter und damit in die Zukunft. Weiterbildung heißt, dass wir am Ball bleiben.

Unsere Kunden

Im Team sind wir stark und bei SDK sind die Kunden eingeladen, zum Team zu gehören: viele dauerhafte, langjährige Kundenbeziehungen sprechen für sich.

Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden bei Systemintegration, Einschulung und Wartung ist von einem partnerschaftlichen Verhältnis geprägt. Das schafft das Vertrauen, auf dem langjährige, erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufbauen.
90% unserer Kunden sind in unserem Kernsektor, der Energiebranche, tätig. Derzeit betreuen wir Betriebe in Österreich, Deutschland und der Schweiz direkt. Diese Kunden verwenden unsere Produkte zusätzlich zur Abrechnung u.a. in Slowenien, Italien, Ungarn, Tschechien, Polen, Griechenland, Frankreich, der Slowakei, Mazedonien und Serbien.